Seite auswählen

Ein ausgelöster Rauchwarnmelder hat gestern Abend einem Menschen vermutlich das Leben gerettet.

Die freiwillige Feuerwehr der Stadt Meppen wurde am gestrigen Freitagabend um 23:12 Uhr in die Straße „Am Hang“ (Stadtteil Orde) gerufen. Vor Ort wurde eine verqualmte Wohnung vorgefunden. Unter Atemschutz wurde die Wohnung kontrolliert und eine angebrannte Matratze festgestellt. Die Matratze wurde durch die Feuerwehr ins Freie gebracht und abgelöscht. Die Wohnung wurde mittels Wärmebildkamera kontrolliert und quergelüftet.

Der Bewohner musste rettungsdienstlich betreut werden und kam mit dem DRK-Rettungswagen ins Krankenhaus. Nur durch den ausgelösten Rauchwarnmelder wurden die Nachbarn auf die Situation aufmerksam, verschafften sich Zutritt zur Wohnung, weckten den Bewohner und konnten somit ein Leben retten.

Text: Sven Lammers, Feuerwehr Meppen

Rauchmelder rettet Mann im Stadtteil Orde vermutlich das Leben